Camping ist eine schöne und unkomplizierte Möglichkeit, um bei sich zu Hause rauszukommen und etwas zu unternehmen, es ist eine Auszeit vom Alltag. Ich habe gefühlt meine gesamte Kindheit auf Campingplätzen verbracht. Überwiegend waren wir in Europa unterwegs, aber ich kann mich auch an einen Campingtrip in die USA erinnern. Was dem geschuldet ist, dass meine halbe Verwandtschaft in den USA lebt.

Bereits als Kind habe ich Campen geliebt. Ich kann mich an wunderschöne Campingplätze in Frankreich erinnern, aber wir waren auch sehr oft in Ungarn campen.  

Der Vorteil damals war, um Packlisten musste ich mich als Kind nicht kümmern. Meine Eltern wussten sehr genau was man für einen Campingurlaub benötigt.

Heute darf ich mich um das Packen selbst kümmern und entsprechend habe ich über die Jahre meine Campingausrüstung immer weiter verfeinert.

Campingarten

 

Vorneweg: Es gibt nicht „die“ eine perfekte Packliste, wenn man Campen möchte. Du musst dir zum einen überlegen, wie du unterwegs bist und auch wo.

Was genau hast du vor – das ist die entscheidende Frage.

Es ist selbsterklärend, dass wenn du eine mehrtägige Wanderung mit Zeltübernachtungen planst, du anders packen musst, als wenn du mit einem Auto unterwegs bist.

Für Menschen die längere Trips in Form von zB Wanderungen, Bikepacking oder Packrafting planen ist vor allem der Faktor Gewicht und Packmaße entscheidend. Und ja, es gibt sogar Menschen, die sägen sich ihre Zahnbürste ab, um noch ein paar Gramm einzusparen.

Auch ist es natürlich ein großer Unterschied, ob du in der Abgeschiedenheit der Wüste übernachtest oder planst einen Campingplatz anzusteuern, dem zB ein Restaurant angeschlossen ist und du dich nicht um die Verpflegung kümmern musst.

Die richtige Wahl der Campingausrüstung hängt auch von persönlichen Vorlieben ab. Also ob du damit gut klarkommst, sehr minimalistisch unterwegs zu sein oder ob du großen Wert auf möglichst viel Komfort legst.

 

Campingausrüstung

 

Hinweis bzgl Corona. Du solltest dich vorab bzgl der aktuellen Corona Bestimmungen informieren. Auf vielen Campingplätzen ist ein Impfnachweis erforderlich.

 

*Links führen direkt zum Verkäufer

 

packliste camping

Packliste Camping allgemein

 

Camping Packliste – Papiere & Finanzen

 

Bei den Finanzen und Papieren ist es hilfreich sein Portemonnaie vorab auszusortieren. Ich nehme vor Touren alles raus was ich nicht benötige, damit ich diese, falls ich beklaut werde nicht auch neu besorgen muss. Eine Auslandskrankenversicherung ist immer sinnvoll. Über das Thema habe ich einen ausführlichen Artikel geschrieben. Auch zum Thema Kreditkarten und warum diese auf Reisen Vorteile bringen habe ich einen Artikel geschrieben.

 

  • Reisepässe bzw. Personalausweise
  • Führerschein (ggf. internationaler Führerschein)
  • Kinderausweis
  • Auslandskrankenversicherung
  • Krankenversicherungskarte
  • Wichtigste Dokumente in Kopie
  • Reiseunterlagen (zB Buchungsnachweis, Tickets)
  • Reiseführer
  • EC-Karte
  • Kreditkarte
  • Bargeld (ggf entsprechende Landeswährung)
  • Notfall Telefonnummern (inkl. Bank)
  • Mitgliedskarten zB ADAC Karte
  • CampingCards – Ermäßigungskarte*
  • Ausweise zB Tauchschein, Bootsschein
  • Mauttickets, Vignetten
campingplatz

Camping Packliste – Die Technik

 

Camping Packliste – Die Campingküche

 

Bei der Campingküche musst du dir überlegen was du gerne essen möchtest und entsprechend überlegen was du für die Zubereitung benötigst. Wenn du zB Konserven mitnimmst, denke auch an den Öffner. Denke auch an ausreichend Wasser und andere Getränke.

 

 

Camping Packliste – Grillen

 

Wenn du zusätzlich grillen möchtest, dann solltest du vorab prüfen, ob das dort erlaubt ist, wo du hinmöchtest. Auch ist es nützlich die Gegebenheiten zu checken. Es gibt Campingplätze, die haben fest installierte Grillplätze und dann muss man kein Grill und auch kein Grillrost mitnehmen. Auch kann man sich bei einigen Campingplätzen Grills ausleihen. Das kann interessant sein, wenn man wenig Platz im Fahrzeug hat oder mit wenig Gepäck unterwegs sein möchte.

 

camping espressokocher

Camping Packliste – Die Körperhygiene und Waschen

 

Hier lohnt auch ein Blick auf die Gegebenheiten. Wenn du an Waschsalons vorbei kommst, dann ist das super, dort gibt es in der Regel auch Waschmittel, dann muss man das nicht extra einpacken. Auch gibt’s auf Campingplätzen meist auch Waschmaschinen.

Je minimalistischer man unterwegs ist, je kleinere Verpackungen sollte man wählen. Auch kann es lohnen Duschgel umzufüllen in kleinere Flaschen. Auch sollte man darauf achten Mittel zu nehmen die biologisch gut abbaubar und ökologisch unbedenklich sind. Denk daran: Save the Planet.

 

 

Camping Packliste – Das braucht man zum Zelten

 

Wenn du vorhast in einem Zelt zu übernachten, statt in einem Van oder Wohnmobil, dann brauchst du natürlich ein Zelt. Bei den Zelten gibt es eine große Variation.

Wenn du keine Rücksicht auf das Packmaß nehmen musst, dann kann ein Wurfzelt* super sein. Wenn du sehr minimalistisch unterwegs bist, dann kann auch ein Tarp, das ist eine Folie ausreichen.

Bei Zelten ist es immer etwas bequemer ein Zelt auszuwählen, das ein wenig größer ist, damit man bestenfalls noch viel von seinem Gepäck unterbringen kann.

Bedenke hier auch die Gegebenheiten. Die Temperatur und auch der Boden machen den Unterschied. Wenn du einen sehr sandigen, weichen Boden hast, dann brauchst du andere Zeltheringe, als wenn der Boden steinhart ist.

Auch die Temperatur ist ein wichtiger Faktor, gerade was die Auswahl des richtigen Schlafsacks stark beeinflusst.

 

Mach es dir schön – weiteres Campingzubehör

 

Das sind keine „must have´s“ aber das macht das Campen schöner.

 

 

Camping Packliste – Die persönlichen Gegenstände

 

Das ist eine Übersicht an Dingen, die ich praktisch finde. Auch hier musst du für dich abwägen was für deine Zwecke und dein Vorhaben passend ist. Wenn du Wanderungen planst oder am Strand campst, muss das natürlich in Bezug auf die Auswahl der Kleidung und Schuhe etc passend sein.

 

camping packliste kinder

Packliste Camping – Camping mit Kindern

 

Wenn du Kinder mit dabei hast, dann gibt es ein paar Dinge, die das Campen mit und für Kinder schöner machen. Wenn du mit Kindern in der Natur unterwegs bist, dann ist es zB schön mit den Kindern Dinge zu tun wie Vögel zu bestimmen. Es gibt dazu Apps mit denen man Vogelstimmen aufzeichnen kann und diese dann bestimmen kann.

Auch kann man mit Kindern schöne Dinge tun, wie Marshmallows oder Stockbrot grillen. Das macht Erwachsenen auch Freude.

  • Kuscheltiere für Campingnächte
  • Kuscheldecke
  • Kinderbücher
  • Kindertrinkflasche
  • Kinder Sonnenbrille*
  • Windeln und Schnuller
  • Kinderspiele
  • Slacklines*
  • Taschenmesser für Kinder
  • Kraxe*, Kindertrage
  • Kinder Schlafsack
  • Notrufnummern

 

camping ausrüstungsliste
camping packliste

*Dein Vertrauen ist mir wichtig. Werbehinweis: In diesem Artikel werden Affiliate-Links verwendet, die mit * gekennzeichnet sind. Wenn Du etwas über einen dieser Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass Du mehr bezahlen musst. Dies dient der Erhaltung meines Magazins und damit unterstützt du meine Arbeit. Danke für deine Unterstützung, Alexandra.