Seite wählen

Wandern ist eine der besten Outdoor-Aktivitäten, die man in Norwegen unternehmen kann. Der Preikestolen (der Kanzelfelsen) ist eine große und beeindruckende Touristenattraktion und eine der beliebtesten Wanderungen in Norwegen. Er wurde von CNN offiziell zum siebten Naturwunder der Welt ernannt.

Der Name Preikestolen bedeutet Kanzelfelsen und den Namen haben ihn Touristen gegeben, die diesen Ort vor langer Zeit besucht haben.

Zahlreiche Menschen besuchen den Preikestolen jedes Jahr, um die fantastische Aussicht auf den Lysefjord und den Lysebotn zu genießen. Man kann hier sogar zelten, wenn man die Aussicht genießen und gleichzeitig die Natur erleben möchte.

 

Was ist der Preikestolen

 

Der Preikestolen (der Kanzelfelsen) ist eine berühmte Touristenattraktion in Forsand, Ryfylke, Norwegen. Es handelt sich um eine große Felsformation, die sich 604 m über dem Lysefjord in Forsand erhebt.

Die Wanderung zur Spitze des Felsens ist 3,8 km lang und dauert je nachdem wieviel dort los ist und abhängig von der eigenen Kondition etwa 1-4 Stunden.

Es ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Norwegen, daher sollte man versuchen, früh oder spät am Tag dort zu sein, wenn man eine ruhige Wanderung erleben möchte.

Es werden auch geführte Touren angeboten, wenn man unterwegs Unterstützung braucht oder möchte.

 

Preikestolen Wanderungen

 

Die Wanderung zum Preikestolen ist einer der beliebtesten Wanderwege Norwegens. Die Wanderung beginnt am Wasserfall Vøringsfossen, etwa 4 km vom Parkplatz entfernt. Von dort aus sind es noch 4 km bis zum Ende des Weges.

Die Wanderung ist in drei Teile gegliedert:

  1. Der erste Teil führt über einen Pfad durch den Wald und über steiniges Gelände mit einigen Bachüberquerungen. Man erreicht diesen Punkt vom Vøringsfossen aus.
  2. Der zweite Teil der Wanderung führt durch mehr Wald und dann auf ein Bergplateau mit herrlicher Aussicht auf den Lysefjord und den Nationalpark Stalheimskleivi. Dieser Teil dauert etwa 1 Stunde und 30 Minuten und hat keine steilen Abschnitte, die eine Kletterausrüstung oder Seile erfordern würde.
  3. Der letzte Teil ist ein steiler Aufstieg auf eine fast senkrechte Felswand, die als Plura (die „Fahne“) bekannt ist und nur für schwindelfreie zu empfehlen ist! Oben auf der Plura angekommen, steht man auf dem höchsten freistehenden Felsen Europas (604 Meter über dem Meeresspiegel) und blickt über eine der sagenhaftesten Landschaften Norwegens.

Dieser Anblick ist wohl das am meisten assozierte Bild das man mit dem Felsen verbindet.

 

preikestolen norwegen
freedom-in-nature-instagram1

Sicherheitsmaßnahmen am Preikestolen

 

Der Preikestolen ist eine der beliebtesten Touristenattraktionen Norwegens. Die Wanderung zum Preikestolen ist ein atemberaubendes Erlebnis, aber sie kann auch gefährlich sein. Man muss wissen, was man macht und worauf man sich einlässt, bevor man sich auf eigene Faust auf den Weg macht. Hier sind einige Sicherheitsmaßnahmen, die man beim Besuch dieses berühmten norwegischen Wahrzeichens beachten sollten.

Der Weg zum Preikestolen beginnt auf dem Parkplatz am Lysevatn-See. Es dauert etwa anderthalb Stunden, um den ersten Aussichtspunkt der Felsplatte zu erreichen, und weitere 45 Minuten, um den Gipfel zu erklimmen. Beide Wege sind steil und felsig, so dass das Tragen von Flipflops oder Sandalen keine gute Idee ist. Festes Schuhwerk, also Wanderschuhe sind unabdingbar.

Wenn du keine Lust hast, zu Fuß hinaufzugehen bieten zwei Unternehmen Bustouren von Stavanger oder Oslo aus an. Diese bringen dich so nah wie möglich heran, bevor sie die Passagiere mit einem Boot über den Lysevatn-See bringen. Von dort aus kann man zu Fuß in Richtung Preikestolen erreichen (die Bootsfahrt dauert nur etwa 20 Minuten).

 

Preikestolen – die beste Jahreszeit

 

Wenn man den Preikestolen von seiner besten Seite sehen möchte, dann sollte man ihn im Sommer besuchen, wenn weniger Wolken am Himmel sind und mehr Tageslicht zur Verfügung steht. 

 

Preikestolen Wanderung – die beste Uhrzeit

 

Die Preikestolen Wanderung beginn man am besten gegen 8:00 Uhr, aber am besten ist es, wenn man gegen 7:30 Uhr am Ausgangspunkt der Wanderung ankommen. So hat man genug Zeit, die Ausrüstung zusammen zu packen und einen Parkplatz zu finden.

Der Parkplatz füllt sich schnell, daher ist es ratsam, früh zu kommen, um einen Platz zu ergattern.

 

Wie lange dauert die Wanderung

 

Die Wanderung ist etwa 4 Kilometer lang und dauert zwischen 2 und 4 Stunden, je nach Tempo und Fitness und auch vom Wetter. Der Höhenunterschied beträgt 604 Meter, d. h. man wird einen Großteil der Strecke auf einem steilen Weg zurücklegen.

Wenn man den Sonnenuntergang auf dem Preikestolen erleben möchten, macht es natürlich Sinn, so früh wie möglich aufzubrechen, damit man genug Zeit hat, um vor Einbruch der Dunkelheit hinaufzusteigen und vor Einbruch der Dunkelheit wieder zurückzukehren.

preikestolen norwegen wanderung

Wie erreicht man den Preikestolen von Stavanger aus

 

Um von Stavanger zum Preikestolen zu gelangen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Es gibt den Bus und das Auto. Man kann aber auch zu Fuß gehen oder mit dem Fahrrad fahren. Die Fahrt von Stavanger nach Preikestolen dauert etwa 2 Stunden. Man kann einen Bus nehmen oder ein Auto mieten und selbst hinfahren.

Wenn man in Stavanger wohnt, erreicht man den Preikestolen am besten mit dem Bus. Es gibt mehrere Busse, die direkt vom Stadtzentrum zum Ausgangspunkt der Wanderung fahren. Die Busse fahren stündlich, man braucht also keine Angst zu haben, diese zu verpassen!

 

Ausrüstung für eine Preikestolen Wanderung

 

Wenn man einen Ausflug zum Preikestolen plant, sollte man wissen, was man mitbringen muss. Hier ist eine Liste mit den wichtigsten Dingen:

  • Ein stabiler Rucksack: Er sollte groß genug sein, um Wasser und Proviant zu fassen, aber klein genug, um nicht zu schwer zu sein. Wenn man im Regen wandert, achten darauf, dass dein Rucksack eine Regenhülle oder ein wasserdichtes Futter hat.
  • Ein Paar gute Wanderschuhe: Für Preikestolen sind Wanderschuhe am besten geeignet, da diese mehr Halt bieten als normale Laufschuhe. Wenn man im Winter wandert, achte darauf, dass deine Schuhe eine gute Traktion auf Eis, Schnee, Felsen und Hügeln haben. Die Schuhsohle ist hier auch sehr wichtig.
  • Warme Kleidung: Das Wetter in Norwegen kann sich schnell ändern, daher ist es am besten, wenn man sich mit Schichten ausstattet, die man leicht ausziehen kann, wenn einem heiß wird oder man ins Schwitzen kommt.
  • Essen und Trinken für die Wanderung: Nimm  ausreichend Wasser und Essen mit auf die Wanderung – vor allem im Sommer, wenn die Temperaturen tagsüber bis zu 30 °C erreichen können!

 

Wie man zum Preikestolen kommt

 

Die Wanderung beginnt an der Hütte Preikestolen fjellstue, die sich am Ausgangspunkt des Weges am See Lysevatn in der Gemeinde Forsand befindet.

Wenn man aus Stavanger kommen, kann man die Fähre von Stavanger nach Tau nehmen und dann über Jørpeland zur Preikestolen fjellstue fahren. Es ist eine landschaftlich reizvolle Fahrt durch viele kleine Dörfer mit tollen Aussichten auf das Meer und die Inseln.

Wenn man von Sandnes aus anreist, kann man die Fähre von Lauvvik nach Oanes nehmen und von dort aus bis zum Preikestolen fjellstue fahren. Auch dies ist eine schöne Fahrt mit herrlichen Ausblicken auf das Meer, die Inseln und die Berge entlang des Weges.

 

Wann sollte man den Preikestolen erwandern

 

Die beliebteste Zeit für einen Besuch des Preikestolen ist von Mai bis September. In den norwegischen Sommermonaten ist es warm und trocken, und die Temperaturen erreichen bis zu 25 Grad Celsius (77 Grad Fahrenheit). Die meisten Besucher bevorzugen jedoch einen Besuch im Frühjahr oder Herbst. Denn dann ist das Wetter viel angenehmer und es sind weniger Menschen unterwegs.

Der einzige Nachteil eines Besuchs im Frühjahr oder Herbst ist, dass es nachts sehr kalt werden kann. Wenn man auf dem Preikestolen Fjellstue übernachten möchten, sollte man warme Kleidung und einen Schlafsack oder eine Decke mitnehmen.

 

Wie viel kostet das Parken bei der Wanderung zum Preikestolen

 

Das Parken ist im Eintrittspreis für den Preikestolen enthalten. Der Parkplatz befindet sich am Fuße des Berges, von wo aus ein Shuttlebus dich zum Startpunkt deiner Wanderung bringt. Wenn man am Preikestolen ankommt, parke deinAuto auf einem der ausgewiesenen Parkplätze (mit gelben Linien gekennzeichnet). Die Parkgebühr beträgt 200 NOK pro Auto. Das kann sich aber auch ändern. Alles wird ja leider immer teurer.

 

Kann man auf dem Preikestolen-Parkplatz campen

 

Ja, man kann auf dem Preikestolen-Parkplatz übernachten. Der Parkplatz ist das ganze Jahr über rund um die Uhr geöffnet und verfügt über Toiletten und fließendes Wasser. Es gibt keine ausgewiesenen Campingplätze, aber es gibt genügend Plätze, um ein Zelt aufzustellen.

Da es keinen Schatten gibt, sollten Sie einen Sonnenschutz mitbringen, wenn man dort übernachten möchte. Die nächstgelegenen Hotels in der Nähe des Preikestolen befinden sich in Sandnes, aber es gibt auch mehrere Jugendherbergen in Jørpeland.

Falls du dich für Naturcampingplätze interessierst, dann kann du dir hier eine sehr ausführliche Sammlung von den schönsten Naturcampingplätzen ansehen in ganz Europa.

 

Personen, die keine Reise zum Preikestolen unternehmen sollten

 

Für manche Menschen ist eine Reise zum Preikestolen nicht zu empfehlen. Wenn du dir nicht sicher bist, ob du in eine dieser Kategorien fällst, frage deinen Arzt, bevor du diese Reise planst.

  1. Menschen mit schlechtem Gleichgewicht

Wenn man über ein schlechtes Gleichgewicht verfügt und Angst hat, von einer Klippe zu stürzen, ist diese Wanderung nicht geeignet. Es ist sehr gefährlich und auch tödlich, wenn man aus dieser Höhe fällt.

  1. Personen, die nicht in guter körperlicher Verfassung sind

Man muss in guter körperlicher Verfassung sein, um diese Wanderung zu bewältigen. Wenn man gesundheitliche Probleme hat, die es einem erschweren, bergauf und bergab zu gehen oder einen Rucksack zu tragen, sollte man besser nicht an dieser Wanderung teilnehmen.

  1. Menschen mit gesundheitlichen Problemen

Angenommen, man leidet an einer Herzerkrankung, Asthma oder anderen Atemproblemen, Diabetes oder Bluthochdruck. Es wäre besser, wenn man nicht an dieser Wanderung teilnehmen würde, da sie für die Gesundheit gefährlich sein könnte. Wenn beim Auf- und Abstieg auf dem steilen Weg, der keinerlei Geländer hat, etwas schief geht!

  1. Menschen, die nicht in guter Form sind

Wenn man noch nie trainiert hat oder schon lange nicht mehr trainiert hat, ist die Wanderung auf den Preikestolen wahrscheinlich nichts für einen. Eine Wanderung auf diesen Berg ist eine echte Herausforderung für Körper und Geist. Der Weg ist steil und felsig, und an vielen Stellen muss man über Felsen oder durch unwegsames Gelände klettern. Wenn mannicht daran gewöhnt ist, regelmäßig Sport zu treiben, oder wenn man auch zu übergewichtig ist, dann kann dies im Moment zu viel für den eigenen Körper sein.

preikestolen in norwegen wanderung

Andere Aktivitäten in der Gegend

 

Neben dem Wandern gibt es noch andere Aktivitäten in der Gegend, die sich für einen Tagesausflug vom Preikestolen aus anbieten:

Sognefjord-Kreuzfahrt: Die Sognefjord-Kreuzfahrt ist eine der beliebtesten Touristenattraktionen Norwegens. Sie beginnt in Flåm und endet in Balestrand und führt einen an Bord eines Kreuzfahrtschiffs, das als „König der Fjorde“ bekannt ist, an einigen der schönsten Fjorde Norwegens vorbei. Man fährt durch enge Kanäle mit steilen Felswänden und Wasserfällen, die in kristallklare Seen stürzen, während man an Bord köstliche norwegische Speisen genießen kann.

Radfahren: In der Nähe des Preikestolen gibt es zahlreiche malerische Fahrradrouten, darunter eine, die von der Klippe hinauf zum Kjeragbolten führt – einem riesigen Felsblock, der zwischen zwei Bergen eingekeilt ist. Oben angekommen, kann man einen 360-Grad-Blick auf den Lysefjord genießen.

Auch Vogelbeobachtung und Naturspaziergänge sind hier beliebt – halte Ausschau nach Steinadlern, die über dir fliegen!

Kajakfahren auf dem Lysefjord: Das ruhige und transparente Wasser ist ideal zum Kajakfahren. Wenn du einen längeren Ausflug machen möchtest, kannst du eine Kajaktour von Lysebotn bis zum Preikestolen unternehmen. Da diese Aktivität sehr beliebt ist, sollte man diese im Voraus buchen.

Angeln im Lysefjord: Der Lysefjord ist eines der besten Angelgebiete Norwegens, und das aus gutem Grund! Der Fjord ist die Heimat von Meerforellen, Äschen, Saiblingen, Lachsen und Meerforellen. Entlang des Ufers gibt es mehrere Stellen, an denen man frei angeln oder an einer geführten Tour teilnehmen kann.

Der Geirangerfjord ist ein weiterer spektakulärer Fjord mit mehreren schönen Wasserfällen und Wanderwegen.

Der Trollstigen (Trollleiter) ist eine Serpentinenstraße, die sich durch dichte Wälder schlängelt und bis auf 1.100 Meter über dem Meeresspiegel führt. Wegen des Schneefalls im Winter ist sie nur in den Sommermonaten geöffnet.

 

Zusammenfassung

 

Preikestolen-Wanderungen sind eine großartige Möglichkeit, die wunderschöne Natur zu erkunden und führen dich durch unglaubliche Landschaften mit fantastischen Aussichten. Und wenn das Wetter nicht mitspielt, kann man stattdessen auch über den fantastischen Pulpit Rock wandern und die Landschaft aus einem ganz anderen Blickwinkel bewundern.

Dies war ein ziemlich langer und ausführlicher Artikel, aber ich hoffe, dass er dir geholfen hat, mehr über den Preikestolen zu erfahren.