Wüstenwandern ist eine sehr außergewöhnliche Art, die einsame und gnadenlose Schönheit der Wüste zu entdecken. Es ist wohl eines der letzten großen Abenteuer, die man erleben kann, fernab der Zivilisation.

Es war nicht meine eigene Idee durch die Wüste wandern zu wollen. Meine Freundin hat mich dazu inspiriert. Ich bin ihr bis heute sehr dankbar dafür. Die Wüstenwanderung war eine der beeindruckendsten Reiseabenteuer, die ich bisher erlebt habe.

Wüsten sind vegetationslose oder vegetationsarme Gebiete, heiß, kalt und dabei fast immer sehr trocken. Fast ein 5tel der Welt wird durch Wüsten bedeckt.

Wir leben in einer immer schneller werdenden Welt, sind umgeben von Stress, Hektik, Geräuschen, Technik und voller Überfluss.

Dagegen ist die Wüste ist ein Ort der unglaublichen Weite, Stille und Leere. Das ist ein absoluter Kontrast zu unserem regulären Alltag. Das macht Wüsten sehr reizvoll.

Die Wüste ein Gebiet mit einer gigantischen Landschaft, die abwechslungsreich, aber auch rau ist. Die Wüste bietet mehr als nur endlose Dünen. Die Landschaft ist abwechslungsreich und Gesteinsformationen wechseln sich mit sanften, sandigen Erhebungen und steinigen endlosen Flächen ab.

Wer zu Fuß durch die Wüste wandert, der kann eine Trekkingtour völlig außer der normalen Komfortzone erleben.

 

Warum sollte man Wüstenwandern

 

Es gibt Menschen, die sehnen sich nach Entschleunigung. Nach Ruhe und Stille. Das kann man bei einer Reise durch die Wüste sicher finden. Auch war die Wüste schon immer ein Ort, der spirituelle Menschen angezogen hat.

Mich selbst hat die Natur der Wüste gereizt. Unberührte Landschaften, die Weite. In der Wüste habe ich unglaubliche Sternenhimmel gesehen, die mich bis heute beeindrucken.

Auch finde es eine wunderbare Erfahrung nicht erreichbar zu sein, nicht permanent auf Abruf zu sein und mich einfach nur im Moment zu befinden. Frei von Hektik, Stress und Alltag.

Eine Wüstentrekking mit Kamelen ist fernab vom Massentourismus.

*Links führen direkt zum Verkäufer

wüstenwanderung

Naturparadies Wüste

 

Die Wüste ist ein Naturparadies und es gibt auch Zeiten in manchen Wüsten, wo viele Pflanzen in der Wüste blühen. Wer hier nur an Sand und Trockenheit durchgehend denkt, der wird von der Schönheit überwältigt sein. Auch gibt es Oasen. Das sind Wasserstellen.

 

Wüstentrekking – ohne jeden Luxus

 

Das Abenteuer, das wir gemacht haben, ging in die Sahara in Tunesien. Eine echte Saharareise, die größte Wüste der Welt.

Der Ablauf war bei uns, man fliegt dort hin und wird dann in die Wüste gebracht. Dort wird die Gruppe von Beduinen erwartet.

Man ist zu Fuß und ohne Zelte unterwegs.

 

Kameltrekking

 

Man wird von Kamelen begleitet, die auch das Gepäck tragen. Theoretisch kann man auf den Kamelen auch reiten auf dieser Wüsten-Kamelreise. Ich selbst fand das allerdings eher unbequem. Ich wandere lieber.

 

wüsten wandern

Weniger ist mehr

 

Das Laufen durch den Sand ist anstrengend. Das was man zum Überleben braucht, hat man dabei. Man ist entsprechend minimalistisch unterwegs. Aber ehrlich gesagt braucht man wirklich sehr wenig.

Luxus oder Dinge wie Duschen, Tische, Stühle gibt es natürlich nicht und man schläft unter freien Himmel. Das ist absolut faszinierend.

Wobei es eine Nacht einen ziemlichen Sandsturm gab. Wenn der Sandsturm tagsüber zu stark war, haben die Beduinen ein Zelt aufgebaut. Wobei der Name Zelt in diesem Zusammenhang wohl etwas übertrieben klingt. Es ist eine große Decke gestützt von Holzpfosten. Aber das funktioniert und ist traditionell und seit vielen Jahren erprobt.

Gegessen wird das was die Männer kochen. Das ist in der Regel Brot, das in der Glut gebacken wird und sehr einfache Gerichte.

 

Wüstenreise für Frauen

 

Ich habe diese Trekkingtour mit meiner Freundin als Frauenreise gemacht. Es war eine Gruppe, die nur aus weiblichen Teilnehmerinnen bestand und wir wurden von männlichen Beduinen begleitet.

Es ist gut, etwas Neues zu probieren. Wenn du noch nie eine Wüstenreise gemacht hast und gerade, wenn du auf der Suche nach einem ganz besonderen Erlebnis bist, neuen Abenteuer suchst, dann ist eine Wüstenreise perfekt.

Eine wirkliche Frauenreise ist mehr als nur eine Reise mit anderen Frauen, es ist eine Reise, für sich zu sein, aber nicht allein zu sein.

Es ist ein Moment, in dem man Kraft schöpfen, zu sich selbst zurückkehren kann. Gerade Frauen sind im Alltag sehr eingebunden und für vieles und andere verantwortlich. Es ist schön, dass mal hinter sich lassen zu können.

Ich denke man kann eine Reise genauso gut auch in gemischten Gruppen erleben, aber es ist bestimmt eine andere Stimmung.

wüste wanderung

Ist das nicht langweilig

 

Ich hatte mir ein Buch mitgenommen, da ich nicht sicher war, ob das nicht auch öde sein könnte. Ich habe nicht eine Seite davon gelesen. Es war einfach unglaublich schön und ich habe mich einfach nur der Umgebung hingegeben.

 

Was sollte man beachten, wenn man in einer Wüste wandern möchte

 

Ich würde jeden davon abraten, der allein und auf eigene Faust durch die Wüste wandern möchte. Das sollte man nur tun, wenn man sich der Sache sehr sicher ist und über entsprechende Kenntnisse verfügt.

Ich finde es eine ratsame und sicherheitsbewusste Entscheidung, sich von Menschen führen und begleiten zu lassen, für die die Wüste ein bekanntes Terrain ist. Es geht hier nicht nur um die Kenntnis von Umgebung oder die Fähigkeit sich zu navigieren, sondern diese Menschen wissen in der Regel sehr genau wie viel Proviant und welche Ausrüstung man Minimum dabei haben sollte.

 

Warum kann es gefährlich sein, in der Wüste zu wandern

 

Ich denke die größte Gefahr ist wohl zu verdursten, sich zu verirren und vor allem sich und die Umgebung falsch einzuschätzen.

Theoretisch gibt es dort auch Tiere wie Schlangen. Ich selbst habe keine Schlangen gesehen.

 

wüstentrekking

Was ist die richtige Kleidung

 

Hier ist mehr besser. Zum einen wird es in der Nacht kalt und zum anderen ist die Sonne tagsüber stark. Umso weniger die Sonne mit der Haut in Berührung kommt um so besser.

Ein großes Tuch das man sich als Schal um den Kopf und Hals binden kann ist sehr gut.

Eine Kopfbedeckung ist Goldwert und ich rate hier dringend dazu. Ganz lässig finde ich die Cap von Fjällräven.

Fjällräven Unisex Baseball Cap Singi Trekking*

Bei der Auswahl der Kleidung habe ich sehr luftige Kleidung gewählt. Ich hatte aber auch einfach teilweise eine Leggings an.

Ich habe zu dem Thema Leggins einen sehr ausführlichen Bericht mit vielen Modellempfehlungen geschrieben. Hier findest du den Artikel zu den Wander Leggings.

Ob man hier spezielle Outdoorkleidung benötigt? Also man kann sich hier eine Wüstenausrüstung zusammenstellen und im Wüstensafari Look sein Kamel reiten, aber es geht notfalls auch ohne spezielle Wüstenkleidung. Zumindest war das bei mir so. Ich war damals auch nicht gut ausgestattet.

Heute kaufe ich meine Kleidung oft bei Bergfreunde. Das ist ein Outdoor Ausstatter dem ich vertraue. Wichtig ist einfach das die Kleidung zu dem passt was du vor hast. 

Outdoorbekleidung für Frauen*

Outdoorbekleidung für Männer*

Für den Abend ist eine vernünftige, warme Jacke die richtige Wahl. Ich hatte auch meist eine Wollmütze an.

Mit Wechselkleidung kann man sehr zurückhaltend sein. Ich habe mich selten umgezogen.

 

Welcher Schlafsack für die Wüste

 

Ich habe mir für diese Wüstenwanderung einen neuen guten und warmen Schlafsack gekauft und den nutze ich bis heute. Es ist ein Daunenschlafsack. Mein Modell das ich damals gekauft habe, gibt es heute nicht mehr, aber hier findest du eine gute Auswahl und wenn du wie ich eine Frau bist, denke daran das es für Frauen extra Schlafsäcke gibt. Das macht da wirklich Sinn hier genauer hinzusehen.

Schlafsäcke*

 

Was ist die richtige Ausrüstung

 

Ich hatte einen Mehrtagesrucksack dabei, einen Schlafsack, kein Zelt und keine Isomatte. Was sehr nützlich ist, ist eine Stirnlampe. Ich vermute die Beduinen hatten ein Satelliten Telefon dabei. Handyempfang hatte ich fast die ganze Zeit nirgends. Das war wunderschön.

 

Das richtige Schuhwerk für die Wüste

 

Da habe ich selbst richtig danebengehauen. Ich hatte mir ein paar Stiefel im Internet gekauft und die waren so mies, dass die Gummisohle sich im heißen Sand schon am ersten Tag abgelöst hat.

Ich hatte zum Glück noch Turnschuhe dabei, die zwar dann ständig voller Sand waren, aber man ist sowieso über und über mit feinem Sand permanent bedeckt. Für mich war das dann völlig ok.

in der wüste schlafen

Meine persönliche Empfehlung für Wüstenwanderer

 

Suche dir einen Anbieter aus, der dir vertrauenswürdig erscheint und studiere die Bewertung und bestenfalls Erfahrungsberichte von anderen. In der Wüste ist man sehr weit weg von allem und hier ist Vertrauen ein sehr wertvolles Gut.

Für mich war es wie eingangs geschrieben – einer der schönsten Abenteuer meines Lebens!

wüste wandern

*Dein Vertrauen ist mir wichtig. Werbehinweis: In diesem Artikel werden Affiliate-Links verwendet, die mit * gekennzeichnet sind. Wenn Du etwas über einen dieser Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass Du mehr bezahlen musst. Dies dient der Erhaltung meines Magazins und damit unterstützt du meine Arbeit. Danke für deine Unterstützung, Alexandra.